Moderation Karola Gramann

Der Women’s Event ’72 des EIFF war das erste europäische Frauenfilmfestival. Wie dieses Festival zustande kam und wie die Filmauswahl, welche Diskussionen stattfanden und welches Echo es beim Publikum sowie bei der Presse gab, sind Themen des Gesprächs. Kathi Kamleitner forscht derzeit zu feministischen Filmfestivals, Lynda Myles (EIFF Festivalleiterin von 1973-1980) und die Filmtheoretikerin Laura Mulvey organisierten – zusammen mit der Filmkritikerin Claire Johnston – 1972 den Women’s Event. Im Blick auf Remake wird es auch um die Bedeutung und die Möglichkeiten eines Frauenfilmfestivals heute gehen. 

GB 1972, R, P Esther Ronay, Mary Kelly, Mary Capps, Margaret Dickinson, Brigid Seagrave, Humphrey Trevelyan, Susan Shapiro, D Doreen Adams, Alice Boxall, Beatrice Davies, Mary Elizabeth Davey, Kopie s/w, 16mm, 20 min, engl. OV und elektr. dt. UT, Cinenova Distribution

Women of the Rhondda lenkt die längst fällige Aufmerksamkeit auf die Rolle der Frauen in den zermürbenden Streiks der walisischen Bergarbeiter in den zwanziger und dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts. […] Der Film erzählt von der Solidarität und dem Mut von Frauen, die in der herkömmlichen Geschichtsschreibung bisher unterschlagen wurden. Zutage tritt die Stärke der Frauen in den Kämpfen der Arbeiterbewegung (Katalog Cinenova).


GB 1984, R Lis Rhodes, Joanna Davis, P Four Corners Films, Kopie Farbe, 16mm, 2 min, engl. OV, Cinenova Distribution

Eines von nur fünf erhaltenen Fotos, die die Folgen des ersten Atombombenabwurfs auf Zivilbevölkerung zeigen, wird einer Spielplatzszene gegenübergestellt und beschreibt so Faktum und Bedeutung von Hiroshima, welche zunehmend verloren gehen.
Dies ist einer von dreizehn einminütigen Filmen, die sich aus einer Reihe kurzer Gedichte von Lis Rhodes entwickelten. Sie reflektieren die traditionellen Unterdrückungsmuster im Leben der Frauen (Pornografie, Gewalt, Atomwaffen) und die vielfältigen Formen des Widerstands dagegen. Die Filmreihe entstand in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Jo Davis und wurde vom Fernsehsender Channel 4 in Auftrag gegeben. (Katalog Luxonline)


Pupille - Kino in der Uni