From “Votes for Women” to “Time’s Up”

Filmprogramm und Lesung mit Helen Pankhurst


GB 1913, P Pathé Frères Cinema, Kopie s/w, digital, 1 min, stumm, BFI National Archive

Diese Pathé-Wochenschau zeigt die Folgen einer Demonstration der Women’s Social and Political Union (WSPU) vom 27. Juli 1913 am Trafalgar Square. Angeführt von der militanten Suffragette Sylvia Pankhurst führte das Ereignis zu Unruhen in Whitehall, als Pankhurst, so die Times, ihre stürmische Ansprache mit der Aufforderung an das Publikum, geschlossenen zur Residenz des Premierministers zu gehen, beendete. (Simon McCallum, Make More Noise! Suffragettes in Silent Film)


GB 1914, P Pathé Frères Cinema, Kopie s/w, digital, 1 min, stumm, BFI National Archive

Die Kameras der Wochenschau waren am richtigen Platz, um den vielfach bekanntgemachten Auftritt der Pionierin im Kampf für das Frauenwahlrecht, Emmeline Pankhurst im Buckingham-Palast einzufangen, als sie dem König ihre Petition überreicht – ihre neueste List in ihrer öffentlichen Kampagne für das Frauenwahlrecht. (Holly Hyams, Make More Noise! Suffragettes in Silent Film)


GB 1916, P Topical Film Company, Kopie s/w, digital, 1 min, stumm, BFI National Archive

Mrs. Pankhurst und Mrs. Dacre Fox richten von einer großen Bühne am Trafalgar Square Worte an die dort versammelte Menschenmenge. In ihrer Ansprache drängen sie die Regierung, ihre Verbündeten Rumänien und Griechenland zu unterstützen. (Bryony Dixon, Make More Noise! Suffragettes in Silent Film)


Lesung zur Ausstellung Damenwahl! 100 Jahre Frauenwahlrecht

Helen Pankhurst, Frauenrechtlerin und Urenkelin der legendären Suffragette Emmeline Pankhurst, liest aus ihrem 2018 erschienenen Buch Deeds Not Words über die Veränderungen von Frauenleben im Laufe des letzten Jahrhunderts. Was muss geschehen, damit Emanzipation Wirklichkeit wird.


Historisches Museum Frankfurt