Weitere Veranstaltungen

Remake lädt zum REMAKE Dance-off ins Café KoZ! Freut euch auf elektronische Tanzmusik und feministische Vibes. 

LINE-UP:

eleni bomastæ [spacerwomen berlin]
fatemah fatosch [spacerwomen frankfurt]

Nach Monaten der long distance love zwischen Frankfurt und Berlin feiern eleni und fatemah ihre Reunion - zusammen mit euch und brandneuem Vinyl.

@spacerwom_n
https://www.facebook.com/elenibomastae    https://www.facebook.com/fatemah.fatos 

&

aggression f_fatale  

hip hop_female rap

&

rouge_noir

powerful women: Blues & Soul der 1960er/70er

Freut euch auf feministische Vibes. + All Genders Welcome +  Für ein Awareness-Team ist gesorgt. 

Café KOZ


Mit Filmprogramm

Für mich liegt der Anfang allen wahrhaften Fortschritts auf dem Gebiet der Frauenfrage im Stimmrecht der Frauen. Die Gesetze, bei denen sie am meisten interessiert sind, sind gegen sie, weil ohne sie (Hedwig Dohm, 1873).

Der radikalen Vordenkerin Hedwig Dohm folgten immer mehr Frauen, die den Kampf um das aktive und passive Frauenwahlrecht als Teil der politischen Rechte der Frauen führten. Anita Augspurg gründete 1902 in Hamburg mit Lida Gustava Heymann und Minna Cauer den ersten Deutschen Verein für Frauenstimmrecht.
Eine Textcollage zum Kampf ums Frauenwahlrecht

Gelesen von Maren Kroymann, moderiert von Sibylle Nägele

Eintritt frei

Evangelische Akademie Frankfurt


Lesung zur Ausstellung Damenwahl! 100 Jahre Frauenwahlrecht

Helen Pankhurst, Frauenrechtlerin und Urenkelin der legendären Suffragette Emmeline Pankhurst, liest aus ihrem 2018 erschienenen Buch Deeds Not Words über die Veränderungen von Frauenleben im Laufe des letzten Jahrhunderts. Was muss geschehen, damit Emanzipation Wirklichkeit wird.

Historisches Museum Frankfurt


Kooperationsveranstaltungen


WIFT Germany ist ein Geschäftsnetzwerk für Frauen in der Film- und Fernsehbranche sowie den digitalen Medien. Die Initiative vernetzt Medienfrauen und bietet ein Forum für Austausch, Unterstützung und Zusammenarbeit. Beim ersten Jour Fixe und Branchen­treff von WIFT Frankfurt gibt Marianne Brandt einen Einblick in das Thema Körpersprache und wie sie erfolgreich im Berufs- und Führungsalltag eingesetzt werden kann. Danach erhalten die Teilnehmerinnen Gelegenheit zum Netzwerken.

Anmeldung erforderlich. Tickets über www.wiftg.de .

Eine Veranstaltung von WIFT Germany

Kino des Deutschen Filminstituts & Filmmuseums


Um beim Film oder Fernsehen arbeiten zu können, galt »Learning by doing« lange Zeit als der Königsweg. Mittlerweile gibt es zahlreiche neue Ausbildungsmöglichkeiten, beispielsweise für Kamera, Requisite, Drehbuch, Aufnahmeleitung sowie staatliche anerkannte Ausbildungen z.B. Mediengestalter für Bild/Ton für Sender und Produktionsfirmen. 
Wir fragen nach, wie erfolgreiche Film-Frauen ihren Berufsstart absolviert haben, welche Erfahrungen sie mit Produktionsfirmen und Förderungen gemacht haben. Welche aktuellen Trends und Entwicklungen sie bei Film- und Serienproduktionen sehen. Wie kann ich in der Filmwirtschaft Fuß fassen? Welche und wie viele Praktika oder Assistenzzeiten lohnen sich? Welche Sender, Studios oder Produktionsfirmen sind geeignet? 
  
Podiumsdiskussion mit Julia Irene Peters, jip film & verleih, Frankfurt, Annette Ernst, Regisseurin, Autorin, Produzentin, Stokedfilm, Frankfurt 
Sybille Steinfartz, ZAV-Künstlervermittlung, Köln, sowie Tatjana Turanskyj, writer-director-activist, Vorstandsmitglied Pro Quote Film. Moderation: Anja Czioska
  
Anschließend Get-Together zum fachlichen Austausch sowie Kontakte knüpfen.

Beratung nach persönlicher Vereinbarung ab 15.00 
Beginn Podiumsdiskussion 16.30

Anmeldung erforderlich unter https://women-in-film-einstieg.eventbrite.de

Eine Veranstaltung vom Kompetenzzentrum Kreativwirtschaft der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH

Studierendenhaus Campus Bockenheim