Um beim Film oder Fernsehen arbeiten zu können, galt »Learning by doing« lange Zeit als der Königsweg. Mittlerweile gibt es zahlreiche neue Ausbildungsmöglichkeiten, beispielsweise für Kamera, Requisite, Drehbuch, Aufnahmeleitung sowie staatliche anerkannte Ausbildungen z.B. Mediengestalter für Bild/Ton für Sender und Produktionsfirmen. 
Wir fragen nach, wie erfolgreiche Film-Frauen ihren Berufsstart absolviert haben, welche Erfahrungen sie mit Produktionsfirmen und Förderungen gemacht haben. Welche aktuellen Trends und Entwicklungen sie bei Film- und Serienproduktionen sehen. Wie kann ich in der Filmwirtschaft Fuß fassen? Welche und wie viele Praktika oder Assistenzzeiten lohnen sich? Welche Sender, Studios oder Produktionsfirmen sind geeignet? 
  
Podiumsdiskussion mit Julia Irene Peters, jip film & verleih, Frankfurt, Annette Ernst, Regisseurin, Autorin, Produzentin, Stokedfilm, Frankfurt 
Sybille Steinfartz, ZAV-Künstlervermittlung, Köln, sowie Tatjana Turanskyj, writer-director-activist, Vorstandsmitglied Pro Quote Film. Moderation: Anja Czioska
  
Anschließend Get-Together zum fachlichen Austausch sowie Kontakte knüpfen.

Beratung nach persönlicher Vereinbarung ab 15.00 
Beginn Podiumsdiskussion 16.30

Anmeldung erforderlich unter https://women-in-film-einstieg.eventbrite.de

Eine Veranstaltung vom Kompetenzzentrum Kreativwirtschaft der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH


Studierendenhaus Campus Bockenheim