USA 1922 | Regie und Buch: Erich von Stroheim | Darsteller*innen: Erich von Stroheim, Miss Dupont, Maud George, Mae Busch | Produktion: Irving Thalberg | s/w | DCP | 142 min | stumm | amer. ZT | Lobster Films

Stroheim spielte einen zaristischen Offizier, der mit gleich zwei Frauen, seinen „Cousinen“, in Monte Carlo lebt und das Geld derer ausgibt, die vor lauter Verdienen nicht zu leben verstehen. Allen Frauen steigt Karamzin nach, unterschiedslos, seinem Dienstmädchen und der Frau des amerikanischen Botschafters. Um Geld aus ihnen herauszuholen – aber obendrein machte es ihm noch Spaß. Er verführt sogar eine minderjährige Schwachsinnige. Deren Vater bringt ihn dann um und stopft ihn in seiner schönen weißen Uniform in den Gully – wie Heliogabal, der römische Kaiser, von seinen Wachen passend gemacht, mit gestutzten Gliedmaßen in die Kloaken gesteckt wurde, nachdem auch er durch sein sittenloses Treiben Rom gehöhnt hatte. Auch er konnte sich nicht entscheiden, nur Mann oder nur Frau zu sein. (Frieda Grafe, Süddeutsche Zeitung 1973)

Am Flügel begleitet von Maud Nelissen


FR, 26.11.21

19.00

Pupille – Kino in der Uni

Tickets