USA, IT 1972 | Regie: Billy Wilder | Buch: I.A.L. Diamond, Billy Wilder | Darsteller*innen: Jack Lemmon, Juliet Mills, Clive Reville | Produktion: Alberto Grimaldi, Jack Lemmon | Farbe | 35mm | 140 min | amer./ital. OV | British Film Institute / Park Circus

Billy Wilder lernte bei Lubitsch als Drehbuchautor. Sein Love in the Afternoon spielt im Pariser Ritz, das Alexander Trauner in den Studios von Boulogne exakt replizierte; die Lubitsch-Aura des Films wird noch unterstrichen durch Schauspieler wie Gary Cooper und Maurice Chevalier. Für Außenaufnahmen von Some Like it Hot fuhr Wilder zum Hotel del Coronado in der Nähe von San Diego, das als das erste voll elektrifizierte Haus in die Hotelgeschichte eingegangen ist. Avanti! drehte Wilder an der Küste von Amalfi; Jack Lemmon als gestresster Industrieller aus Baltimore wundert sich über den guten Geschmack seines Vaters, als er des Hotels ansichtig wird, in dem der alte Herr Jahre hindurch eine Ferienliaison mit einer Maniküre aus dem Londoner Savoy unterhielt: „Wie das Hilton sieht es allerdings nicht aus“. (Frieda Grafe, „Filmhistorischer Hotelführer“, 1990)


MI, 24.11.21

21.30

Pupille – Kino in der Uni

Tickets